Häufig gestellte Fragen – Verkaufen

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, nutzen Sie das Online Formular oder ganz einfach WhatsApp, um die Angaben und Bilder Ihres Verkaufsobjektes an uns zu übermitteln. Daraufhin werden wir Sie so zeitnah wie möglich kontaktieren, um Ihnen einen Vorschlag über das weitere Vorgehen zu unterbreiten.

Handelt es sich um ein verkaufsgeeignetes Objekt, bieten wir Ihnen gerne einen individuellen Termin anlässlich eines Expertentages oder einen Besuch bei Ihnen oder bei uns im Auktionshaus Rapp zur Begutachtung an.  

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen einen Verkauf Ihrer Schätze über unsere internationalen Auktionen. Sie können uns Ihre Objekte unter Umständen auch zu einem Direktkauf anbieten.

Falls Sie sich Gedanken über den Verkauf Ihrer Sammler- und Liebehaberstücke machen, empfehlen wir Ihnen, vom vorteilhaften Verkaufsumfeld an unseren internationalen Versteigerungen zu profitieren:

  • Weltweite Verbindungen: Wir pflegen seit über 50 Jahren beste Beziehungen zu Sammlern, Händlern, Investoren, Institutionen und Privatpersonen aus aller Welt.
  • Herausragendes Angebot: Wir haben in über 50 Jahren Kollektionen und Einzelstücke im Wert von über einer halben Milliarde Schweizer Franken versteigert.
  • Online und Saal-Auktionen: Wir steigern den Kreis der potentiellen Kaufinteressenten deutlich mit der Durchführung von Präsenz- als auch Online-Live-Auktionen.
  • Hervorragende Verkaufserlöse: Wir erzielen dank einem hochstehendem Angebot auch hochstehende Preise. Dadurch erzielten wir auch den Umsatzrekord von 33 Mio. Schweizer Franken für eine Briefmarkenauktion.
  • Dienstleistungsqualität: Wir schaffen eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung mit unseren Kunden über die hohe Qualität unserer Dienstleistungen sowie des Angebotes.
  • Bonität, Sicherheit, Unabhängigkeit: Wir sind ein zu 100% unabhängiges, inhabergeführtes Familienunternehmen und verfügen über ausreichend Eigenkapital zur Sicherheit Ihrer Objekte.
  • Persönliches Engagement: Wir, d.h. Peter und Marianne Rapp Ohmann und Team, kümmern uns persönlich und individuell um jeden Kunden.
  • Nachhaltigkeit: Wir sind auf dem weltweiten Auktionsmarkt seit über 50 Jahren bestens positioniert und ungebrochen erfolgreich.

Unsere Experten in den verschiedenen Fachbereichen nehmen nach Begutachtung Ihres Verkaufsobjektes gerne eine kostenlose, erste Werteinschätzung aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung und Marktkenntnisse vor. Dabei spielen auch die Art des Objektes, die Herkunft, die Spezialität und der Zustand eine wichtige Rolle.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Schätzungen nur an potentielle Verkaufsinteressenten, d.h. im Zusammenhang mit einem beabsichtigten Verkauf Ihrer Schätze, anbieten können.

Einzelobjekte werden in den Auktionskatalog in der Regel mit einer vorsichtigen Schätzung aufgrund unserer über 50jährigen Markterfahrung ausgezeichnet. Diese Schätzwertbereiche sollen den Käufern lediglich als Orientierungshilfe dienen. Die tatsächlichen Verkaufszuschläge liegen erfahrungsgemäss meist im Bereich des oberen Wertes oder darüber.

Grössere Objekte (Sammlungen, Partien, Lots) sind mit Startpreisen versehen, welche bewusst tief angesetzt sind, um das Kaufinteresse anzuregen. Spitzenpreise sind an einer Versteigerung nur dann erzielbar, wenn möglichst viele aktive Bieter teilnehmen, die sich um die Auktionslose «streiten» und sich gegenseitig überbieten. Die effektive Preiserwartung bzw. unsere interne (konservative) Wertschätzung wird Ihnen vorab vertraulich mitgeteilt. In der Regel erfolgt der Verkaufszuschlag im oberen Bereich unseres Ansatzes oder darüber.  

Jede Einlieferung ist einzigartig und erhält unsere individuelle Aufmerksamkeit. Unsere Einlieferungsgebühr besteht aus einer individuellen All-Inclusive-Kommission für die auktionsmässige Aufbereitung und Vermarktung Ihrer Schätze, zuzüglich einer anteiligen Versicherungsgebühr zum Schutz Ihrer Einlieferung vor Risiken und Schäden.

Die Höhe der All-Inclusive-Kommission berücksichtigt mehrere Faktoren wie den Umfang, die Komplexität und den Wert Ihrer Einlieferung. Sie wird letztlich im Einlieferungsvertrag individuell mit Ihnen vereinbart.

Damit wir Ihre Schätze möglichst sorgfältig bearbeiten und in unser Auktionsangebot aufnehmen können, empfehlen wir Ihnen eine frühzeitige Einlieferung, allerspätestens bis 6 Wochen vor Auktionsbeginn. Idealerweise können so im Vorfeld der Auktion auch individuelle verkaufsfördernde Werbemassnahmen ergriffen werden, die sich positiv auf Ihren Verkaufserfolg auswirken.

Unsere Fachexperten prüfen Ihre eingelieferten Objekte im Detail und kümmern sich um die auktionsmässige Aufarbeitung Ihrer Stücke. Wir fertigen sorgfältig die Losbeschreibungen an, setzen die Start- und Schätzpreise fest und machen professionelle Fotografien für den Auktionskatalog.
Wir halten Sie stets schriftlich auf dem Laufenden. Nach der Bearbeitung erhalten Sie den Einlieferungsschein, in welchem Sie alle Details zur Ihrer Einlieferung entnehmen können. Etwa vier Wochen vor der Auktion erhalten Sie die Losnummernmitteilung sowie die Auktionskataloge und natürlich eine persönliche Einladung zur Rapp-Auktion.

Bei unseren Auktionen erzielen wir sehr gute Verkaufserfolge. In der Regel werden mehr als 95 % aller angebotenen Auktionslose verkauft. Sollte eine Einlieferung trotz aller Verkaufsanstrengungen nicht verkauft werden, fällt ein nicht kostendeckender Unkostenbeitrag von CHF 120.00 pro Los an und das Objekt wird Ihnen zurückgegeben. Nach Absprache können wir das Los in die nächste Versteigerung aufnehmen.

Der Verkaufserlös wird innert 4 bis 6 Wochen nach Beendigung der Auktion ausbezahlt. Sie können uns gerne Ihre Wünsche zur entsprechenden Auszahlung Ihres Erlöses mitteilen.

Haben Sie eine Briefmarkensammlung, eine Münzensammlung oder Schmuck geerbt? Wenn der Sammler verstirbt, müssen seine Erben bei der Verwaltung, Teilung oder Auflösung des Nachlasses einige wichtige Punkte beachten. Im Falle einer Erbschaft können Auktionshäuser als kompetente Berater hinzugezogen werden, um eine professionelle Bewertung der Sammlung sowie Unterstützung bei einem optimalen Verkaufsprozess zu erhalten. Auktionshäuser verfügen über Experten, die in der Lage sind, den Wert einer Sammlung zu bestimmen und den Erben bei allen Fragen zu helfen. Es ist auch möglich, dass der Erblasser bereits im Testament festgelegt hat, welches Auktionshaus in Zukunft beauftragt werden soll.

 

Es ist wichtig zu beachten, dass der Verkauf einer Sammlung Zeit und sorgfältige Planung erfordert. Die Erben sollten sich Zeit nehmen, um die Sammlung gründlich zu sortieren und zu organisieren, bevor sie sie zum Verkauf anbieten. Ein gut vorbereitetes und gut dokumentiertes Inventar kann dabei helfen, den Verkaufsprozess zu beschleunigen und einen höheren Preis für die Sammlung zu erzielen.

 

Zusätzlich sollten die Erben auch die steuerlichen Auswirkungen des Verkaufs berücksichtigen. In vielen Ländern unterliegen Erbschaften und Schenkungen bestimmten Steuern, die die Erben zahlen müssen. Es ist daher ratsam, sich frühzeitig mit einem Steuerberater oder Rechtsanwalt zu beraten, um sicherzustellen, dass alle steuerlichen Aspekte des Verkaufs berücksichtigt werden.

 

Letztendlich sollten die Erben des Sammlers bei der Verwaltung seines Nachlasses verantwortungsbewusst handeln und sicherstellen, dass seine Wünsche respektiert werden. Durch die Zusammenarbeit mit kompetenten Beratern und die sorgfältige Planung des Verkaufs kann der Prozess reibungslos und erfolgreich verlaufen.

×

×
×

Register for our newsletter


Let us keep you posted with news about our international auctions for stamps, coins, jewellery, watches, porcelain and designer handbags. To receive our newsletter, simply fill in the form below. Your e-mail address will only be used for the newsletter and not passed on to third parties. You can unsubscribe from our newsletter at any time. Fill in all the fields marked with (*).

I am interested in:

To join us for regional events and benefit from our special offerings, please provide your address, so that we can always keep you up to date about news from Rapp Auctions.